mediX säntis – das Praxisnetz von Hausärzten, Spezialisten und MPAs in den Kantonen St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden und Innerrhoden.

mediX säntis steht für eine umfassende, qualitativ hochstehende und kostenbewusste Gesundheitsversorgung aller Altersgruppen, sowie der Hausarztmodell-Patienten.

Leit­bild

Das tägliche Handeln von mediX säntis und seinen Mitglieder Praxen wird durch 5 Prinzipien geleitet:

  • Gute Patientenberatung
  • Gute Patientenbetreuung
  • Hohe medizinische Qualität
  • Kostenbewusste Medizin
  • Partnerschaft mit Krankenversicherungen
Mehr erfahren

Organisation

Verwaltungsrat

Dr. med. Thomas Mayer

VR-Präsident und Netzleitung

Verwaltungsrat

Dr. med. Bernhard Lutz

Vertretung Grundversorger

Verwaltungsrat

Dr. med. Sabine Horstmann

Vertretung Spezialisten

Verwaltungsrat

Dr. med. Gregor Bamert

Vertretung Grundversorger

Verwaltungsrat

Andrea Pianta

Geschäftsleitung

Dr. med. Urs Knaus

medizinischer Beirat & Mitgliederbetreuung

Geschäftsleitung

Gabi Neuhauser

MPA & Praxisbetreuung

Geschäftsleitung

Mathias Kubek

Netzleitung

Geschäftsleitung

Raphael Stolz

medizinischer Beirat

Qualitätsarbeit

mediX säntis setzt hohe Qualitätsstandards. Dabei spielen regelmässig stattfindende Qualitätszirkel eine zentrale Rolle. Sie sind eine wichtige Plattform der ärztlichen Fortbildung und dienen dem netzinternen professionellen Erfahrungsaustausch. Durch die EQUAM-Stiftung wird die Qualität extern regelmässig geprüft und zertifiziert.

Die Infrastruktur und Geräte/Instrumente für die ärztliche Arbeit müssen geprüft und gewartet sein.

Die Abläufe innerhalb und ausserhalb der Praxis sind durchdacht und optimal auf die Patienten abgestimmt.

Die Ergebnisse der ärztlichen Arbeit müssen den Zielen in Vergleichskollektiven sowie den medizinischer Leitlinien entsprechen.

Auch wenn Material, die Abläufe und die erreichten Ziele stimmen, muss immer noch hinterfragt werden, ob diese Massnahmen notwendig waren, um das Problem der Patienten zu lösen.

mediX säntis setzt hohe Qualitätsstandards. Dabei spielen regelmässig stattfindende Qualitätszirkel eine zentrale Rolle. Sie sind eine wichtige Plattform der ärztlichen Fortbildung und dienen dem netzinternen professionellen Erfahrungsaustausch. Durch die EQUAM-Stiftung wird die Qualität extern regelmässig geprüft und zertifiziert.

Die Infrastruktur und Geräte/Instrumente für die ärztliche Arbeit müssen geprüft und gewartet sein.

Die Abläufe innerhalb und ausserhalb der Praxis sind durchdacht und optimal auf die Patienten abgestimmt.

Die Ergebnisse der ärztlichen Arbeit müssen den Zielen in Vergleichskollektiven sowie den medizinischer Leitlinien entsprechen.

Auch wenn Material, die Abläufe und die erreichten Ziele stimmen, muss immer noch hinterfragt werden, ob diese Massnahmen notwendig waren, um das Problem der Patienten zu lösen.

Über EQUAM

Die unabhängige, vom Bund akkreditierte EQUAM-Stiftung («Externe Qualitätskontrolle in der Medizin») überprüft in der Schweiz die Qualität ärztlicher Leistungen. Praxen müssen regelmässig die strengen EQUAM-Qualitätsstandards erfüllen, um ein Zertifikat zu erhalten. Mehr Informationen finden Sie auf der Website von EQUAM.

www.equam.ch